In grossen Töpfen und Säcken wachsen die Kartoffeln wunderbar und sind perfekt für Urban Gardening-Anfänger. Wähle die passende Sorte und pflanze, pflege und ernte die Kartoffeln richtig.

Kartoffelernte Blog

Kartoffelsorte wählen

Zuerst musst du dich für die Sorte entscheiden. Es gibt frühe, mittelfrühe und späte Sorten. Die frühen Sorten können je nach Witterung von Mitte Juni bis Mitte Juli geerntet werden, mittelfrühe Sorten im August, späte von August bis September. Bei uns findest du folgende Sorten:

Sorte Erntezeitpunkt    Eigenschaften
Kaiserkrone Früh Mehligkochend
Lady Christl Früh Festkochend
Röseler Früh Festkochend
Vitabella Früh Festkochend
Miss Blush Mittelfrüh Festkochend, Äusseres mit rosiger Farbe
Blaue St. Galler Mittelfrüh Festkochend, innen dunkelblau, gekocht violett
Ackersegen Spät Mehligkochend

 

Kartoffeln Ackersegen Blog

Lass die Knollen vorkeimen

Lasse die Knollen an einem kühlen, hellen Ort im Haus keimen. Die Keime sollten vor dem Pflanzen einige Zentimeter lang sein. Gut geeignet zum Keimen ist ein Eierkarton.

Grosses Gefäss wählen und Nährstoffe beigeben

Zwischen Mitte März und Ende Mai geht’s für die Pflanzkartoffeln ab nach draussen. Verwende ein grosses und vor allem tiefes Gefäss. Mindestens 40 cm tief sollte es sein, aber besser sind 50 cm. Es gibt spezielle Töpfe für Kartoffeln. Der Vorteil ist: du kannst einfach ernten, oder auch zwischendurch mal schauen, wie die Kartoffeln wachsen. Das bereitet nicht nur Kindern Freude. Gut geeignet sind auch Pflanzsäcke, Weidenpflanzboxen oder Körbe. Oder du betreibst Upcycling und nutzt Reissäcke, Obstkisten oder die blauen Taschen des schwedischen Möbelhauses. Achte auf jeden Fall darauf, dass überschüssiges Giesswasser auslaufen kann. Wenn du eine Drainageschicht anlegst, kannst du Staunässe auch vorbeugen.

Kartoffeltopf Elho Blog

Fülle nun dein Gefäss nur etwa 20 cm hoch mit Erde. Kartoffeln sind Starkzehrer und brauchen entsprechend viele Nährstoffe (Dünger). Arbeite also einen Kompost oder kompostierter Mist in die Erde ein. Übertreibe aber nicht. Denn überdüngte Pflanze sind krankheitsanfälliger.

Knollen ins Freie Pflanzen und wiederholt anhäufeln

Zwischen Mitte März und Ende Mai pflanzt du die vorgekeimten Kartoffeln in die Erde. Setze die Knollen mit den Keimen nach oben ein. Lasse mindestens 30 cm Abstand zwischen den einzelnen Knollen. Nun häufelst du etwa 5cm Erde auf die Knollen. Die müssen vollständig mit Erde bedeckt sein.

Kartoffelblüte Blog

Kartoffelpflanzen Blog

 

Sobald die Kartoffelpflänzchen etwa 10 cm hoch sind, bedeckst du sie wieder mit Erde. Das fördert die Knollenbildung. Die Pflanze bildet aus dem bedeckten Stängel weitere Knollen aus und  so förderst du den Ertrag. Nach weiteren 3 bis 4 Wochen füllst du ein weiteres Mal Erde nach bis die Pflanzen bedeckt sind.

Für gesunde Kartoffeln vorsorgen

Ab Mitte Juli besucht eventuell der Kartoffelkäfer deine Kartoffeln. Der beste Schutz für deine Kartoffeln erreichst du, wenn du die Larven und Käfer regelmässig absammelst. Verbreitet bei Kartoffeln ist die Pilzkrankheit der Kraut- und Knollenfäule. Diese kannst du vorbeugen, indem du etwa ab Ende Mai alle zwei Wochen Schachtelhalmextrakt ausgiesst.

Knollen ernten

Je nach Sorte und Pflanzzeitpunkt kannst du zwischen Mitte Juni und September ernten. Beachte, dass die Kartoffeln erst mit der Blüte ihre Knollen voll ausbilden. Damit die Schale aushärtet, lasse das Kraut zuerst absterben und warte dann weitere zwei Wochen, bis du die Knollen erntest. Wähle einen trockenen Tag für die Ernte. Wasser macht die Kartoffeln weniger lange haltbar und sie beginnen zu faulen. Einfach beim Ernten die Erde abkrümeln und eventuell mit einer Bürste nachhelfen. Pass auf, dass du die Knollen nicht verletzt, da sie danach weniger lange haltbar sind. Lagere sie dunkel und kühl. Praktischerweise verwendest du einen luftdurchlässigen Erntekorb, indem du die Kartoffeln auch gleich lagern kannst. Wasche die Knollen erst kurz vor dem Zubereiten. Falls sich grüne Stellen gebildet haben, diese unbedingt vor dem Verzehr wegschneiden. Denn dort entwickelt sich Solanin und das ist giftig

 

Publiziert: April 2019

zurück zur Übersicht

Letzter Blog: 

Lerne Urban Gardening in unseren Kursen und Workshops. Zum Kursprogramm

Stelle uns deine Fragen:

Tel 044 508 54 92

Email kurse(at)vegandthecity.ch

Unser Bio-Setzlingsangebot

download orange frei Gemüsesetzlinge

download orange frei Kräuter, Spezialgemüse
       Blumensetzlinge

download orange frei Erdbeersetzlinge & Beerenwochen

Produziert von der Gärtnerei Ranft in Uster, Reller Biolandbau in Berneck und Kräutergärtnerei Moll (Bottipflanzen) in Stetten.

Blumeninfos

download orange frei Unsere Blumenphilosophie

download orange frei Blumenangebot

Unsere Stores

Store Zürich
Lagerstrasse 36-38
8004 Zürich

044 508 54 21


Store Winterthur
Unterer Graben 1
8400 Winterthur

044 508 54 25

 

VEG and the City Bloom
Freilagerstrasse 71
8047 Zürich

044 508 54 20

Unsere Öffnungszeiten

Store Zürich

 MO 11.00 - 19.00
 DI-FR      09.00 - 19.00
 SA 09.00 - 18.00


Store Winterthur

 MO 11.00 - 19.00
 DI/MI/FR 09.00 - 19.00

 DO

 Feb - Jun

09.00 - 19.00

09.00 - 20.00

 SA 09.00 - 17.00

 

VEG and the City Bloom

 MO geschlossen

 DI-FR

Jul - Aug   

09.00 - 19.00

11.00 - 19.00

 SA 09.00 - 18.00

Kundenservice

044 508 54 92

kundenservice(at)vegandthecity.ch

MO - FR: 8.30 - 17.00


Büro
changesolutions GmbH
Giessenstrasse 5b
8835 Feusisberg

044 508 54 92